Virtuelle Reise in das antike Pergamon

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
abvent_img_8404

Bilkom, ein türkischer Distributor von Software- und Hardwarelösungen von Apple, Adobe und Graphisoft, hat ein Projekt unter dem Titel “History comes to life in 3D” gestartet und verwendet dabei 3D-Modellierungssoftware und mobile Technologien von Graphisoft und Abvent. Als ein Ergebnis des Projekts kann das antike Pergamon, heute Bergama in der Türkei, in 3D erkundet werden. So können sich die Besucher erstmals auf eine virtuelle Reise durch das geschichtsträchtige Areal begeben.

iVisit Anatolia, ein 3D-Viewer für Tablet-PCs und Smart Phones, der von Abvent für die Visualisierungslösung Artlantis entwickelt wurde, versetzt die Anwender in die Lage, den Zeusaltar, den Athena-Tempel, die Rote Halle und Asklepieion in einer virtuellen Tour in ihrem ursprünglichen Erscheinungsbild zu erkunden. Universitäten, Architekturstudenden, Gemeindebehörden und Bilkom haben alles daran gesetzt, das Projekt in nur zwei Monaten auf die Beine zu stellen.

Unter der Leitung des Architekten Ender Aydın, des “Digital Life Coachs“ bei Bilkom, haben sich zwölf Architekturstudenten von den Universitäten von Dokuz Eylül, Gedik und ein wissenschaftlicher Mitarbeiter zwei Mal in Bergama mit der für das UNESCO-Welterbe zuständigen Entwicklungs- und Planungsbehörde in Wochenend-Workshops getroffen. Die 2D-Zeichnungen der antiken Stätten wurden in die Software ArchiCAD importiert und in Artlantis gerendert, während die einzigartigen Panoramen mit iVisit 3D, den Präsentationswerkzeug von Artlantis entstanden sind.

Stolz, iVisit Anatolia entwickelt zu haben, eine Software, die die Türen zu den antiken Wundern aufstößt, haben sich die Mitarbeiter von Abvent bei Bilkom für die großartige Idee bedankt, die auf einem ähnlichen kulturhistorischen Beitrag für das Schloss von Versailles im Jahr 2012 fusst. Zudem hat auch Graphisoft, ein wichtiger Anbieter von Software für das Building Information Modeling (BIM) seine Zufriedenheit darüber bekundet, dass die historischen Stätten von Pergamon mit der Software ArchiCAD zum Leben erweckt wurden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Aktuelle Ausgabe

Topthema:

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.