VR/AR-Bildungsangebote: VDC stellt methodischen Baukasten vor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

VR/AR-Bildungsangebote: VDC stellt methodischen Baukasten vor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Das Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach erstellt einen methodischen Baukasten, der beim Aufbau von V/AR-Bildungsangeboten unterstützt.
VDC Fellbach mit methodischem Baukasten für VR/AR-Ausbildungsangebote

Quelle: Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach

  • Das Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach hat einen methodischen Baukasten entwickelt, der dem Aufbau von Ausbildungsmodulen für VR/AR dient.
  • Mit dieser Unterstützung können Bildungsanbieter ihre jeweiligen VR/AR-Kurse unter Berücksichtigung von Lernzielen, Lernformen und Lehrmitteln konzipieren.

Viele Unternehmen haben sich in den letzten Jahren mit dem Arbeitsplatz der Zukunft auseinandergesetzt. Zu den interessantesten und vielversprechendsten Technologien gehören in diesem Zusammenhang Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR). Das Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach erstellt einen methodischen Baukasten, der beim Aufbau von VR/AR-Bildungsangeboten unterstützt.

Mit der Änderung des Arbeitsplatzes ändert sich ebenso die Ausbildung vieler Berufsbilder. Es wird notwendig werden, gewisse Grundkenntnisse neuer Technologien bereits im Studium und in der Ausbildung zu lehren, um auf den Wandel von Berufsbildern einzugehen. Als Querschnittstechnologien und -methoden umfassen VR und AR eine riesige Anzahl von Wissensdomänen. Dazu zählen die Wahrnehmungs-/ Kognitionspsychologie, Arbeitswissenschaften, Computergraphik, Akustik, Haptik, User Interface Design, Hardware-Entwicklung, Software-Entwicklung, usw. Dazu kommt für die praktische Nutzung häufig noch geballtes Wissen aus dem Anwendungsfeld (etwa Design, Wartung, Ergonomie, Industrial Engineering, Marketingkommunikation, etc.) und aus der Branche.

VDC hat Kompetenzprofile für VR/AR-Spezialisten entwickelt

Kompetenzprofile für VR/AR-Spezialisten wurden am VDC bereits entwickelt (siehe dazu den im Februar 2021 veröffentlichten Bericht: „Kompetenzaufbau V/AR – Identifikation notwendiger V/AR-Kompetenzen aus der Perspektive der Wirtschaft und Forschung“), ebenso neue Anforderungen an eine zeitgemäße VR/AR-Qualifizierung. Nun hat das VDC Methoden entwickelt, die dem Aufbau von VR/AR-Ausbildungsmodulen dienen. Zielsetzung war es, eine Anleitung zu erstellen, nach der Bildungsanbieter ihre jeweiligen VR/AR-Kurse konzipieren können.

Zunächst hat das VDC die grundlegende Didaktik-Lehre nach Methoden zum Aufbau von Lehrmodulen analysiert. Dabei interessierte insbesondere das Verständnis der Lehr-Lern-Prozesse, die Lernzieltaxonomie, fundamentale Unterrichtskonzepte sowie weitergehende Anforderungen an eine gelungene Lehre. Sodann folgt eine Bestandsaufnahme der heutigen VR/AR-Lehre in Bezug auf Lernziele, Lernformen und den Lehrmitteleinsatz. Den Schluss bildet die Übertragung der Lernzieltaxonomie auf die VR/AR-Lernziele sowie eine Zuordnung geeigneter Unterrichtskonzepte auf einzelne VR/AR-Kursthemen und VR/AR-Wissensbausteine (Beispiel: Welche VR/AR-Kursinhalte lassen sich am besten mit Erfahrungsbezogenem Unterricht vermitteln, bei welchen VR/AR-Inhalten sind andere Unterrichtskonzepte besser?).

Der gesamte Bericht Applikationszentrum VAR – Bericht #22 – AP 3 – Kompetenzaufbau – VAR-Bildungsmodule ist hier zu finden. Die vorgestellten Arbeiten entstanden im Rahmen des Projekts „Applikationszentrum V/AR“, welches durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert wird.

Bild oben: VR/AR-Lehre: Didaktisches Sechseck nach Meyer. Bildquelle: Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach

Originalpublikation:
DOI: 10.6084/m9.figshare.14958318

Weitere Informationen finden Sie hier.

Erfahren Sie hier mehr über realitätsnahe Simulation in der Schweißausbildung.

Lesen Sie auch: „Ferninspektionen: Assisted Reality für Fischgesundheit in Aquakulturen“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.