VR-Schulung: Damit verkürzt ein Netzwerkbetreiber die Lernzeiten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

VR-Schulung: Damit verkürzt ein Netzwerkbetreiber die Lernzeiten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Mit Lösungen für VR-Training erweitert der polnische Netzwerkbetreiber Orange Polska die Möglichkeiten, Mitarbeitende effektiv und motivierend zu schulen.
VR-Schulung bei Orange Polska

Quelle: Pico Interactive

  • Orange Polska setzt bei der Schulung von über 1’000 Mitarbeitenden auf Virtual Reality mit Neo 2 Headsets von Pico Interactive.
  • Der größte polnische Netzwerkbetreiber führt Lösungen für die VR-Schulung der Mitarbeitenden ein.
  • Das Virtual Orange Laboratory ist 24x7x365 für alle Orange-Beschäftigten von überall auf der Welt verfügbar.

Der Netzwerkbetreiber Orange Polska hat mit Hilfe des Startups VR-Learning Schulung und Weiterbildung um eine virtuelle Komponente erweitert. VR-Learning ist auf AI-, VR- und AR-Lösungen für Unternehmen spezialisiert und hat den Einsatz der Stand-alone-VR-Headsets Neo 2 von Pico Interactive vorgeschlagen, einem Entwickler von neuartigen VR (Virtual Reality) -Lösungen für den B2B-Einsatz. Mit der VR-Schulung im sogenannten Orange Laboratory erforscht Orange neue Möglichkeiten, Mitarbeitende effizient und motivierend zu schulen.

Das Training wurde im Rahmen des Orange Fab Accelerator Program entwickelt. Orange Laboratory und seine virtuellen Schulungsinhalte stehen den Orange-Mitarbeitern jetzt 24 Stunden am Tag von jedem Ort aus zur Verfügung. Das VR-Training läuft auf den leistungsstarken Stand-alone-Headsets Neo 2 von Pico Interactive, die den Benutzern ein komfortables Erlebnis mit einem Display mit 4K-Auflösung, 101° Sichtfeld, 6DoF (Degrees of Freedom) und räumlichen Stereolautsprechern bieten. Die Headsets verfügen über ein leicht zu reinigendes Voll-PU-Gesichtspolster und ein ausgewogenes Design, um den Komfort bei längerem Tragen zu erhöhen. Im Jahr 2021 sollen mehr als 1’000 Mitarbeitende mit dem Orange Laboratory geschult werden.

VR-Schulung reduziert die Lernzeit von vier Stunden auf 45 Minuten

Das Feedback aus dem Vertrieb von Orange Polska ist positiv: Die Teilnehmenden bewerteten die neue Trainingsform positiv, sie erklärten einstimmig, dass sie das Training weiterempfehlen würden, und fast 70 Prozent von ihnen würden das stationäre Training durch das Pendant in der virtuellen Realität ersetzen. Die durchschnittliche Lernzeit verringerte sich von vier Stunden im stationären Training auf 45 Minuten in der VR bei gleichzeitiger Steigerung der Effektivität. Die Schlussfolgerungen aus dem Projekt beweisen, dass das von VR-Learning entwickelte VR-Training eine bessere Konzentration ermöglicht, um sich an mehr Details zu erinnern, was von großer Bedeutung für die spätere effektive Unterstützung der Kunden beim Anschluss, der Konfiguration und der täglichen Nutzung der Endgeräte und ihrer verschiedenen Funktionen ist.

„Die VR-Brille schirmt uns von einer ablenkenden Umgebung ab, so dass wir uns besser auf das Lernen konzentrieren können. Außerdem schlüpfen unsere Mitarbeiter in der virtuellen Realität in die Rolle der Kunden und durchlaufen die gleichen Erfahrungen, vom Öffnen der Verpackung mit dem Gerät über den Anschluss zu Hause bis hin zur Überprüfung der verschiedenen Funktionen. Es wird für sie einfacher sein, ihren Standpunkt zu verstehen und Fragen zu beantworten“, erklärt Ewa Krupa, Direktorin für Kultur und Entwicklung bei Orange Polska.

Die Erfahrungswerte von Orange Polska bestätigen die Ergebnisse der viel beachteten Studie von PwC aus dem Jahr 2020. Laut dieser Studie können Mitarbeiter in VR-Kursen bis zu viermal schneller geschult werden und sind sicherer in der Anwendung des erworbenen Wissens. Die Teilnehmer fühlten sich über dreimal mehr emotional mit dem Inhalt verbunden als Präsenzlerner und über zweimal mehr als E-Learner. Schließlich waren die Mitarbeiter bis zu viermal konzentrierter beim Training als E-Learner.

Intuitives Eintauchen in virtuelle Schulungswelten

„Lernen in VR hat das Potenzial, ein neues Zeitalter in der Unternehmensschulung und -ausbildung einzuläuten“, erklärt Oliver Woehler, Director Key Accounts Northern Europe bei Pico Interactive. „V-Learning bietet eine kostengünstige, immersive und effiziente Erfahrung für die Schulung von Mitarbeitern auch in Soft Skills. VR-Training wird zwar nicht in absehbarer Zeit die Modalitäten des Präsenztrainings oder des E-Learnings ersetzen, aber wenn bestimmte Arten von Fähigkeiten trainiert werden sollen, stellt die Kombination von Klassenzimmer, E-Learning und V-Learning einen branchenführenden Ansatz für Unternehmen dar.“

Bei der Entwicklung der Plattform für die VR-Schulung legte Orange großen Wert darauf, einen möglichst einfach zu bedienenden Prozess in VR zu übertragen. Die Mitarbeiter bekommen das Pico Headset per Kurier zugesendet, schalten die VR-Brille ein und betreten mit einem Klick das immersive Schulungszentrum. Im Orange Laboratory warten dann spannend aufbereitete Inhalte auf sie. Jedes Training wird von der VR-Learning-Plattform unterstützt, und Orange kann die Benutzer einfach verwalten und den Trainingsfortschritt der Mitarbeiter verfolgen. Die ersten Trainingseinheiten im virtuellen Orange Laboratory richten sich an die Vertriebsabteilung und die Call-Center-Mitarbeiter. Hier werden Kenntnisse über Endgeräte und Dienste wie FunBox, Orange TV GO, Multiviewer oder Smart WiFi Box vertieft. Mittelfristig plant der polnische Netzwerkbetreiber, in diesem Bereich eine Gruppe von mehr als 1’000 Personen mit VR-Learning zu schulen.

„Die Implementierung des VR-Trainingszentrums für Orange Polska stellt einen bedeutenden Wert für die gesamte Organisation dar. Wir tragen ständig zum Ausbau der VR-Technologie in Polen bei und sind stolz darauf, dass die größte polnische Telekom uns mit dieser Aufgabe betraut hat“, betonte Tomasz Kalinowski, Mitbegründer von VR-Learning.

Weitere Informationen: https://www.pico-interactive.com/, https://www.orange.pl/ und http://vrlearning.io/

Erfahren Sie hier mehr über eine globale Plattform für VR-Schulungen bei BP.

Lesen Sie auch: „Wenn Fabrikmodelle smarte Fertigungsprozesse simulieren helfen“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Am 8. Januar 2019 wurden 15 Gründungsprojekte von acht hessischen Hochschulen mit dem Hessen Ideen Stipendium ausgezeichnet. Auch dem Team „ARA – Augmented Reality Acoustics“, bestehend aus Alexander Pfaff, Elisabeth Kunz und Christopher Morschel vom Fachbereich Informatik und Ingenieurwissenschaften der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS), wurde ein Stipendium verliehen. Sie haben eine Methode entwickelt, um akustische Messungen an technischen Maschinen mittels Augmented Reality zu optimieren. 

Wollten Sie schon immer einmal durch Gestein reisen? Es klingt eher nach Zauberei als nach Wissenschaft, aber Forscher an der Princeton University haben einen Weg gefunden, diesen Wunsch wahr werden zu lassen.

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.