VR-Training: Wie Cartier seinen Mitarbeitern mehr Sicherheit vermittelt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

VR-Training: Wie Cartier seinen Mitarbeitern mehr Sicherheit vermittelt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Technologieanbieter und VR-Spezialist Cemtrex hat für einen Kunden, die Luxusmarke Cartier und ihre Mitarbeiter, ein immersives VR-Training entwickelt.
VR-Training: Lösung von Cemtrex bei Cartier

Quelle: Cemtrex

  • Unternehmen nutzen zunehmend VR-Training als effektive Möglichkeit, Mitarbeiter zu schulen.
  • Besonders im Einzelhandel sehen sich Mitarbeiter mit unsicheren und komplexen Situationen konfrontiert.
  • Der Schmuck- und Uhrenspezialist Cartier will den Mitarbeitern mit VR-Schulungen dabei helfen, derartige Situationen zu meistern.

Cemtrex hat für einen Kunden, die Luxusmarke Cartier, ein vollständig immersives VR-Training entwickelt. Die Anwendung soll Mitarbeiter im Einzelhandel darin schulen, wie sie komplexe und potenziell unsichere Situationen in den Einzelhandelsgeschäften von Cartier bewältigen können.

Das VR-Training ist ein effektiverer Weg, um Mitarbeiter zu schulen, der von zukunftsorientierten Unternehmen zunehmend beschritten wird. Laut Fortune kann der Grad der Mitarbeiterbindung ein Jahr nach einer VR-Schulung bis zu 80 Prozent betragen, im Vergleich zu 20 Prozent nach einer Woche traditioneller Schulungen. Eine aktuelle Studie der University of Maryland zeigt, dass die VR-Rückrufgenauigkeit 12 Prozent höher ist als bei Desktop-Schulungen. Unternehmen wie Walmart experimentieren bereits mit VR-Schulungen und wissen von gestärktem Vertrauen und höherer Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen zu berichten.

VR-Training eröffnet enorme Möglichkeiten

Saagar Govil, CEO und Vorsitzender von Cemtrex, kommentiert: „Wir sind begeistert, diese bahnbrechenden VR-Anwendungen zu entwickeln. Wir glauben, dass diese Erfahrung die erste von vielen neuen Möglichkeiten zur Entwicklung von Schulungsplattformen darstellt. Sie wird Art und Weise verbessern, wie Unternehmen ihre Mitarbeiter sowohl vor Ort als auch bei der Schulung von Mitarbeitern einsetzen. Wir werden sowohl mit Cartier als auch mit anderen Marken zusammenarbeiten, um mehr Virtual-Reality-Schulungslösungen zu entwickeln, da wir in diesem Markt enorme Möglichkeiten sehen.

Augmented und Virtual Reality gehört zu den am schnellsten wachsenden Geschäftsbereichen, die bis 2025 voraussichtlich über 500 Milliarden Dollar erreichen werden. Laut Greenlight Insights werden die Ausgaben für VR-Training bis 2022 auf 2,2 Milliarden US-Dollar geschätzt. Cemtrex arbeitet derzeit mit führenden Marken zusammen, um VR-Schulungserfahrungen zu schaffen, die die Leistung der Mitarbeiter verbessern können.

Weitere Informationen: www.cemtrex.com

Erfahren Sie hier mehr darüber, wie virtuelles Training Arbeitsabläufe sicherer macht.

Lesen Sie auch: „3D-Simulation im Facility Management: Lernen mit immersiven Szenarien“.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.