Wurzel Mediengruppe: Produktionsstandort in Ingolstadt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Wurzel Mediengruppe: Produktionsstandort in Ingolstadt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die Wurzel Mediengruppe mit Sitz in Waiblingen hat jetzt auch einen Produktionsstandort in Bayern. Mit einem Tag der offenen Tür wurde vor wenigen Tagen in Ingolstadt eine eigene Niederlassung feierlich eröffnet. In Ingolstadt sollen vor allem Virtual Reality-Lösungen umgesetzt werden.
audi_r8_exterieur_front_02_mw_rgb_3mb

Die Wurzel Mediengruppe mit Sitz in Waiblingen hat jetzt auch einen Produktionsstandort  in Bayern. Mit einem Tag der offenen Tür wurde vor wenigen Tagen in Ingolstadt eine eigene Niederlassung feierlich eröffnet. In Ingolstadt sollen vor allem Virtual Reality-Lösungen umgesetzt werden.

„Wir sind Spezialisten im Bereich der neuen Medien wie der Virtual Reality. Dafür gibt es insbesondere in der Automobilindustrie eine große Nachfrage. Durch unsere Expertise und die Kundennähe versprechen wir uns große Wachstumschancen“, erklärt Heinz Wurzel, Inhaber der Wurzel Mediengruppe.

Der Grund: Mit den neuen Techniken können die Automobilkonzerne viele Millionen an Entwicklungskosten sparen. Normalerweise muss man für die Entwicklung eines neuen Modells hunderte von Prototypen bauen.  Deshalb haben sich mehrere Automobilhersteller zum Ziel gesetzt, bis im Jahr 2020 prototypenlos zu entwickeln. Das funktioniert nur mit dem Einsatz virtueller Techniken. Und die Mitarbeiter der Wurzel Mediengruppe sehen sich dafür als Experten. „Wir wollen unser Know-how entwicklungsbegleitend zur Verfügung stellen, fangen schon beim Design an und betreuen bis zur Marketingphase“, so Martin Wink, Niederlassungsleiter der Wurzel Mediengruppe in Ingolstadt. Neue Modelle werden am Computer fotorealistisch erzeugt und sind mit Echtzeit Virtual Reality in allen Lagen zu sehen. Auch detailliertere Untersuchungen können damit gemacht werden. Beispielsweise Spiegelungstests, um herauszufinden, wo die Sonne blendet und wo sie für den Fahrer störend wirkt.

Wie das alles funktioniert, konnten die Eröffnungsgäste, darunter hochrangige Vertreter von Audi, Volkswagen, MAN, PSW Automotiv Engineering, EDAG Engineering, Autodesk und SEMCON live erleben. Zur neuesten Technik zählen die Virtual Reality Brillen von Facebook Oculus Rift und das Realitysystem HTC Vive, womit man sogar Fahrzeuge der Zukunft entwickeln kann. Entwickler und Designer haben dabei die Möglichkeit in einer virtuellen Umgebung die neusten Designs oder Entwicklungsstände zu betrachten und zu diskutieren. Auch potentielle Autokäufer können mit Hilfe einer Virtual Reality-Brille das Auto ihrer Wahl direkt beim Händler in 3D als 360 Grad Rundumsicht erleben und die gewünschte Ausstattung konfigurieren. Außerdem wurde den Gästen auch die Microsoft HoloLens als Augmented-Reality-Brille vorgestellt. Sie funktioniert auch ohne Smartphone oder Computer. Wer diese HoloLens-Brille aufsetzt erlebt eine sogenannte Mixed Reality. Dabei werden dem Benutzer im Sichtfeld der Brille 3D Objekte eingeblendet, um die er wie in der Realität herumlaufen kann.

Ingolstadt ist der sechste Standort der Wurzel Mediengruppe. Die fünf anderen Standorte befinden sich in Waiblingen, Stuttgart, Schwäbisch-Hall, Baden-Baden und Speyer.

 

Bild: Dieser Audi A8 wurde am Computer fotorealistisch erzeugt. Quelle: Wurzel Mediengruppe.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Version 9.0 der Datenmanagement-Software simus classmate steht nun bereit. Die Software-Suite von simus systems unterstützt Konstruktion, Arbeitsplanung sowie Kalkulation und soll die Datenqualität im Unternehmen verbessern. Die neue Funktion zur Rohmaterialauswahl verspricht Arbeitserleichterung.

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.