Arvizio, Spezialist für die erweiterte Realität und die Zusammenarbeit in der CAD-, BIM- und Punktwolken-Visualisierung, präsentiert XR Connect, eine Reihe von Diensten für sichere Edge- und Cloud-Zusammenarbeit an verschiedenen Standorten. Die Arvizio XR-Plattform ist eine Komplettlösung zur Optimierung, Visualisierung und Zusammenarbeit mittels 3D-CAD, BIM, LiDAR, 3D-Scans und Photogrammetriemodellen für AEC-, Energie-, Bergbau-, Ingenieur- und fortgeschrittene Fertigungsanwendungen.

Mit den XR-Connect-Diensten von Arvizio können mehrer XR-Nutzer über Wide Area-Netzwerke interagieren, darunter sowohl feste Breitband- als auch mobile 4G/5G-Verbindungen. Die spezialisierten Server von Arvizio bieten WAN-optimierte Datenübertragungen, die gemeinsame Nutzung von Spatial Anchors und die Synchronisierung gemeinsam genutzter Inhalte zusammen mit Audio- und Videokommunikation in Echtzeit. Mit einer hybriden Edge- und Cloud-Architektur werden sensible 3D-Modelldaten sicher am Standort des Kunden gespeichert und bei Bedarf über verschlüsselte Wide Area-Dienste an XR-Geräte weitergeleitet.

Erweiterte Realität mit drei Schlüsselkomponenten

Die Arvizio XR-Plattform verfügt über drei Schlüsselkomponenten:

Arvizio XR Director ermöglicht vollautomatische oder benutzergeführte Workflows, um große 3D-Modelle und Punktwolken für die Anzeige auf AR-Geräten und Headsets zu komprimieren. Darüber hinaus ermöglichen die hybriden Rendering-Funktionen das Streaming von Modellen via PC mit GPUs und Edge-Server mit Nvidia-, AMD- oder Intel-GPUs auf die Headsets. Neben der nahtlosen Integration mit Autodesk Revit, BIM 360 und Fusion 360 können Anwender CAD/BIM-Modelle mit Punktwolken in derselben Szene kombinieren, um die Platzierung eines Modells in einem realen LiDAR-Scan oder Photogrammetrie-Modell zu visualisieren. IoT-Daten können in Echtzeit angezeigt werden und eine 3D-Szene zu einem digitalen XR-Zwilling erweitern.

Dienste für die erweiterte Realität erfordern skalierbare Architektur

„Neue Augmented-Reality-Dienste mit AR-Content-Streaming erfordern skalierbare Edge- und Cloud-Architekturen, um die Leistungsfähigkeit von 5G-Netzen zu nutzen“, sagte Jonathan Reeves, CEO von Arvizio. „Unsere XR-Connect-Dienste, zusammen mit fortschrittlichen Tools, hybrider Darstellung und Unterstützung mehrerer Geräte, nutzen neue 5G-Implementierungen und ermöglichen es unseren Kunden, Projektlösungen schneller zu visualisieren und zu implementieren, als sie es in der Vergangenheit tun konnten. Dies ist besonders wichtig in der AEC-, Bergbau-, Energie- und Fertigungsindustrie, wo sich Genauigkeit und Zeit bis zur Fertigstellung direkt auf das Endergebnis auswirken.

Arvizio hat außerdem drei neue Ebenen der XR-Plattform veröffentlicht, damit Kunden ihre digitale Transformation mit einer Lösung beginnen können, die so skaliert ist, dass sie am besten zu ihrem Unternehmen passt; alle drei Pakete umfassen XR Director, die Immerse XR-App und Immerse Mobile AR.

Designs in Lebensgröße durchschreiten

Die XR Platform Innovator Edition bietet die Möglichkeit, Designs in Lebensgröße zu durchschreiten, Modelle mit der realen Welt für digitale AR- und MR-Zwillingsszenarien abzugleichen und die Ansicht für die Teilnehmer an einem einzigen Standort zu synchronisieren. Die Pro- und Pro Plus-Editionen erweitern diesen Satz von Funktionen zur Durchführung virtueller Designprüfungen und gemeinschaftlicher Besprechungen mit Audio-Bridging und Zweiwege-Video für mehrere Teilnehmer an verschiedenen Standorten.

Arvizio bietet Live-Demonstrationen seiner XR-Plattform auf dem Industrial VR/AR Forum vom 25. bis 26. Februar in Houston.

Bildquelle: Yuganov Konstantin/Shutterstock.com

Weitere Informationen: www.arvizio.io.

Erfahren Sie hier mehr darüber, wie Sie 3D-Modelle aus Autodesk BIM 360 wirkungsvoll in Szene setzen können.

Lesen Sie auch: „3D-Rendering: Mehr kreative Freiheit und Tempo im Workflow“.